Si è verificato un errore nel gadget

mercoledì 1 giugno 2011

Stadtführung in Loreto




posted by   Guide Turistiche Marche   
Fremdenführer spezialisiert auf Gaestefuehrungen und Stadtrundfahrten in den Marken
Fuer die Stadtführung Loreto :  info@guideturistichemarche.it

Die mächtige Kuppel der Basilika von Loreto fällt jedem Reisenden auf, der südlich von Ancona auf der Autobahn unterwegs ist. Loreto mit seiner schwarzen Madonna ist einer der bekanntesten Marienwallfahrtsorte auf der ganzen Welt. Untrennbar damit verbunden ist die Legende von der „Santa Casa“. Für alle, die diese Legende nicht kennen, soll sie hier kurz wieder gegeben werden.
Mitten in der Basilika, wo sich Langhaus und Querschiff kreuzen, steht ein kleines Häuschen.
Die Außenseiten hat man mit prächtigen Marmorreliefs verziert. Wer aber hineingeht, bemerkt, wie bescheiden und einfach der Bau ist. Bei diesem Häuschen handelt es sich um die „Santa Casa“, der Legende nach das Wohnhäuschen der Gottesmutter in Nazareth, wo Maria geboren wurde und wo der Engel ihr die Kunde ihrer Mutterschaft gebracht hat.
1291, in der Zeit der Kreuzzüge, war Nazareth von der muslimischen Gefahr bedroht. Da haben Engel das Häuschen aufgehoben, im Flug über das Mittelmeer hierher gebracht und in einem Lorbeerhain (lauretum) abgestellt. Vom Lorbeerhain sieht man heute nichts mehr, längst wölbt sich eine prächtige Basilika über die „Santa Casa“.
Wenn wir solche phantasievollen Legenden hören, schütteln wir als aufgeklärte Menschen des 21. Jahrhunderts nur lächelnd oder ungläubig den Kopf. Umso verblüffter sind wir aber, wenn wir erfahren, was seriöse Wissenschaftler (nicht religiöse Fanatiker) bei archäologischen Untersuchungen (gleichzeitig in Loreto und in Nazareth) gefunden haben.

Nachbarstädte
Ähnlich wie Loreto selbst liegen auch die Nachbarstädte auf Hügeln.
Es sind Osimo, Castelfidardo und Recanati (Geburtsstadt von Giacomo Leopardi).